Aufstandsroute


Im Januaraufstand (1863-64) formierte sich einer der Trupps im Gebiet von Rybno, Dębień (Eichwalde) und dem Forsthaus Kostkowo(Kosten), der vom Hauptmann Johann Friedrich Wandel (Pseudonym ?Ewald?) geführt wurde. Am 31. März 1864 zog er über Grabacz, Koszelewy (Groß Koschlau), Smolniki (Friedrichshof), Płośnica (Heinrichsdorf), Przełęk (Przelenk), Gruszka, Gnojno und Keczewo (Kenczewo). Als der Trupp über den Fluß Działdówka bei Przełęk übersetzte, kam es zu einem Gefecht zwischen ihm und dem preußischen Trupp des Grenzschutzes. Zum nächsten Gefecht kam es im Gebiet Gnojno- Kęczewo. Diesmal haben Aufständische gegen Russen gekämpft. 17 Rebellen kamen ums Leben, 58 gerieten in Gefangenschaft samt ?Ewald? Wandel, der zwei Tage später in Mława (Mielau) hingerichtet wurde. Die ganze Strecke des Wandeltrupp - Durchmarsches kann man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zurücklegen.
Rybno ? katholische Kirche aus dem Jahre 1929( aus rotem Backstein und hölzernem Turm), ehemaliges Schulgebäude (1905), Spritzenhaus, Wirtshaus und ein paar Gebäude aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg
Forsthaus Kostkowo ? ein paar alte Eichen ? Naturschutzdenkmäler
Tuczki (Tautschken) ? eine Mühle an der Welle, Palast und ehemaliger Hofpark aus der 2. Hälfte des 19. Jh.
Malinkowo ? (auf der Landkarte Malinowo) ? seit Ende des 19. Jh. Stand hier eine hölzerne Windmühle
Grabacz ? eine Asphaltstraße, die durch die schöne Umgebung an der Welle führt
Koszelewy ? mit Brettern bedeckte Kirche aus den Jahren 1926-29, Wirtshaus, Ruine der evangelischen Kirche, Pfarrhaus, Palast der Familie von Haubitz, Park, ehemalige Schmiede
Murawki (Murawken) ? Forsthaus Płośnica, alter Haselbusch, Łysa Góra ? der Sage nach ist das ein Hügel, wo sich Hexen trafen.
Mała Turza (Klein Tauersee) ? Palast ? Residenz der Familie Kownatzki, seit 1905 im Besitz der Familie von Oelrich
Płośnica ? ehemalige Grundschule, eine katholische Kirche aus der Ordenszeit (1404)
Przełęk Kościelny ? die katholische Verklärung Christi- Kirche vom Ende des 19.Jh. 
Jabłonowo (Jablonka) ? eine hölzerne Windmühle
Niechłonin ? die hölzerne Allerheiligenkirche aus dem Jahre 1757.